Moelleken - Genealogy

In Memoriam – Zum Gedenken an …

Ja, ich bin der Meinung, dass auch das zu einer Homepage gehört, die im Sinne der Genealogie / der Familiengeschichtsforschung den Werdegang einer Familie mit all ihren Vor- und Nachfahren behandelt. Es bleibt die Überlegung, in welcher Form das geschehen soll und mit Rücksicht auf den Datenschutz auch geschehen darf.

Nachdem ich von Hanna Mölleken mit dem Virus der Ahnenforschung infiziert wurde, habe ich zunächst unsere eigenen Unterlagen durchgeforstet – da gab es von meinem Vater den damals geforderten Ariernachweis, da gab es auch andere Unterlagen wie Urkunden, Pässe, Briefe die mal mehr mal weniger deutliche Hinweise auf verwandtschaftliche Beziehungen offenbarten. Und da gab es auch eine Schatulle meiner Mutter, in der sie die im Laufe vieler Jahre erhaltenen Todesanzeigen aufbewahrte – teils postalisch übersandte aber auch ausgeschnittene Anzeigen aus Tageszeitungen.

Daneben habe ich nach dem Tod meiner Mutter und nicht zuletzt auch durch mehrere Aufforderungen aus der Heimat meines Vaters die ziemlich eingeschlafenen Verwandtschaftsbindungen nach Hiesfeld wieder aufleben lassen / zu neuem Leben erweckt. Bei meinen Besuchen in Hiesfeld führte es mich zwangsläufig auch auf den dortigen Friedhof und ich begann, die Gräber, die unseren Namen trugen und jene, von denen ich wusste, dass sie eine Verbindung zum Namen Mölleken hatten, zu fotografieren.

Nach und nach weitete ich das aus und besuchte auch Friedhöfe im näheren und weiteren Umkreis von Hiesfeld …

Bei meinen Überlegungen zum Werdegang der Homepage kam ich nicht mehr von dem Gedanken los, diese Sammlungen hier einzubauen und zu zeigen.
Hinsichtlich der Todesanzeigen betrifft es überwiegend meine direkte Verwandtschaft bzw. jene meines Vaters – bei den Aufnahmen von den Friedhöfen habe ich alles fotografiert, das den Namen Mölleken aufwies.

Über den ersten Link am Ende gelangt man zu den Todesanzeigen, wobei die verstorbenen Personen zunächst alphabetisch aufgelistet wurden. Beim Anklicken des jeweiligen Namens wird die dazugehörende Anzeige eingeblendet.
Über den zweiten Link, den Friedhöfen, werden die bislang von mir besuchten Friedhöfe angezeigt – auch hier gelangt man durch Anklicken zu den dazugehörenden Aufnahmen.

In den Fällen, in denen dem Grabstein nicht zu entnehmen ist, wer hier bestattet wurde, habe ich den Namen mit Geburts- und Sterbejahr vermerkt – allerdings gibt es in diesem Sinne auch einige für mich „unbekannte“ Gräber. Ich bin diesbezüglich für jeden aufklärenden Hinweis dankbar. Das gleiche gilt für weitere Aufnahmen und ich bin mir sicher, dass es da noch eine ganze Menge Gräber gibt.